Montag, 2. August 2010

Sankt Nimmerleinstag


Einige Probleme hatte ich schon beim Nähen....
Zuerst verstand ich den Sinn nicht das unter Bünchen in 3 Teilen am Ende anzunähen?!?
Also hab ich eines im ganzen wie bei der Banditojacke angenäht.
Das hat ganz gut geklappt.
Beim Vorderteil hab ich erst irgendwie die Einhaltefäden nicht richtig gekennzeichnet und vergessen einzukräuseln, daher musste ich erneut zuschneiden.
Die Ärmel sind ein wenig weit gewesen, auch hier habe ich sie dann einfach mit der Ovi ein wenig enger gemacht.















Bei der Kapuze hab ich irgendwie nicht richtig aufgepasst und statt vorne unten zusammengenäht, das musste ich dann also auch wieder auftrennen und somit war dann auch die Nahtzugabe weg. Ich dachte mir dann ein Gummi macht sich sicher gut, so kann man die Kapuze besser aufsetzten, aber leider hab ich wohl zu arg gekräuselt nun ist es fast zu viel wenn sie die Kapuze aufsetzt dann zieht sich die Jacke hoch. Aber das kann ich nun nicht mehr ändern.








DOCH JETZT KOMMT DAS GRÖßTE PROBLEM!!!!!
DER REIßVERSCHLUSS!!!!!!!!!
Erst habe ich ihn nach der Farbenmixanleitung einfach aufgesteppt. Das war auch ganz gut, aber irgendwie hat mir dann die Innenseite nicht gefallen. Also habe ich ihn wieder abgetrennt....
Mhm das war wohl nicht so die Beste Idee. Denn dann habe ich mit Schrägband die Teile versäubert, damit es innen schöner aussieht....nur damit hat sich alles gedehnt und der Reißverschluss passte dann nicht mehr.....
:-(
Also wieder abgetrennt.....
So und nun wird wohl die Jacke unvollendet bis zum Sankt Nimmerleinstag da liegen und drauf warten einen Reißverschluss zu bekommen....
Ich war froh einen ungefähr passenden Reißverschluss zu haben und nun muss ich mal sehen wie ich das hinbekomme.
Ich wusste warum ich bisher solche Projekte gemieden habe.
ICH HASSE REIßVERSCHLÜSSE!!!!
Vielleicht versuche ich es doch noch mal mit aufsteppen?!?! 
Und lass die Innenseite so wie sie ist...Außen ist ja wichtig und nicht innen ;-)
Ich brauche da mal dringend jemanden in der Nähe der mit mir so was mal näht und mit Tipps gibt glaube ich. Der Nähkurs war damals ja leider ein Flop!
Da hab ich mich durch den Reißverschluss ja auch alleine irgendwie durch gemögelt, da der Kurs bis dahin zu Ende war und die Kursleiterin auch nicht wirklich der Hit war.
Schaun wir mal ob ich mich da heute noch einmal dran wage...
Und es hat alles eigentlich ganz gut geklappt...

Kommentare:

  1. ....ach menno...wie du dich jetzt fühlst kann ich sehr gut nach empfinden...hasse auch RV und nehme lieber Druckknöpfe;) so schade denn eigendlich sieht die Jacke echt klasse aus!!!

    glg marion

    AntwortenLöschen
  2. Ach mensch, ich drücke Dir die Daumen, dass es noch mit einem Verschluss klappt- Die Jacke ist in jedem Fall ein Traum, ganz toll geworden (trotz Tücken). Tschakka, Du schaffst das :-)
    Lieben Gruss, Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Ach das mit dem Reißverschluss wird schon klappen; nur nicht zu früh aufgeben. Sollten deine vorderen Kanten jedoch schon ausgedehnt sein, ist es evtl. sinnvoll, die Kanten "in Zaun zu halten" z.B. mit Vlieseline oder Wondertape fixieren. Anstatt der von dir angeführten Anleitung, schau doch mal die FM-Anl. von Sylke an.
    Du kannst auch erst einfach nur den RV annähen und anschließend Ihnen ein Band zur Abdeckung aufnähen.
    Wichtig ist jedoch beim Einnähen vom RV, dass du auf dem RV-Band nähst und nicht auf dem Jackenstoff, um ihn nicht noch mehr auszudehnen.
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  4. So eine schoene Jacke, waer zu schade, wenn die nicht fertig wuerde.

    Den jetzt "ausgeleierten" Stoff wuerd ich erstmal ein biss feucht machen und/oder buegeln, damit er sich wieder zusammenzieht und, wie Ela schon sagte, mit Vliseline (es gibt davon Nahtband, was praktisch ein schmaler Streifen Vlieseline zum Aufbuegeln ist) fixieren, dann dehnt es sich nicht wieder.

    Gutes gelingen
    Uta

    AntwortenLöschen

♥ Schön, dass du dir die Zeit
füreinen Kommentar nimmst ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...