Dienstag, 1. Februar 2011

❣ Leckere gesunde Muffins ❣

Wenn hier schon nicht genäht wird will ich euch mein Experiment von heute nicht vorenthalten.
Ich war auf der Suche nach eine gesunden Frühstücksalternative für die Kleine Dame des Hauses. 
Sie will alleine essen (also fällt Müsli etc. aus) 
Bestrichene Brote geben immer geschmier ....
Kuchen wird immer gern gegessen.
Also Versuch gestartet wie man da eine gesunde Alternative backen kann.



Zutaten für 12 Muffins:

250gr Obst (ich habe Trockenobst mit frischen Äpfeln gemischt und klein geschnitten)
150gr Dinkelvollkornmehr
100gr Vollkornhaferflocken
50gr gemahlene Mandeln
2Tl Backpulver
1 Prise Salz
1 große reife Banane
150ml Buttermilch
100ml Apfelsaft (ich habe Birnensaft genommen)
5 EL Rapsöl
2 große Eier
2 EL Zucker

190 Grad Ober und Unterhitze 30 Min

Obst klein schneiden
Alle trockenen Zutaten vermischen
alle flüssigen Zutaten vermischen
beides rühren bis es sich gerade verbunden hat
Obst dazu und ab in den Ofen

Ein ähnliches Rezept hatte ich in einem Kinderkochbuch stehen und habe es ein wenig abgewandelt.

Und der Erfolg spricht für sich.
Scheint anzukommen!
(Mir schmecken sie auch ;-)  und ich bin kein Vollkornfan)


Nun wird ein Teil eingefroren damit ich nicht gleich neue backen muss.
So ist Kuchen für mich als Frühstück vertretbar sie sind schön saftig und trotz der geringen Menge Zucker süß genug.

Guten Appettit!


Kommentare:

  1. Die idee ist ja cool ;) Muss ich mit meinen Auch mal probieren, die sind seit dem Geburtstag vom grossen auch voll im Kuchenfieber ;).....

    AntwortenLöschen
  2. mmmhhhhh lecker!

    liebe grüße kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hm, lecker!
    Für nachmittags vielleicht mal eine Alternative zum Obst! :O)
    Aber morgens isst sie ihr Brot mit vegetarischem Aufstrich (sie mag sich aber auch nicht wirklich dreckig machen und isst es kleingeschnitten mit der Gabel ;O)) )

    LG,
    Mokind

    AntwortenLöschen
  4. Schaut lecker aus.

    Ich backe oft Muffins mit untergrührtem Müsli, ist auch lecker! ;-)

    Viele liebe Grüße

    Melanie

    AntwortenLöschen
  5. Toll! Das probiere ich auch mal aus - so lecker wie die ausschauen :-) Na, der kleinen Maus hats auf jedenfall geschmeckt :-))

    lg

    melly

    AntwortenLöschen
  6. hmmm lecker, das könnten wir ja auch mal testen...
    und die kleine maus ist im übrigen total knuffig.
    lg vom krankenlager

    AntwortenLöschen
  7. Na das nenn ich mal eine geniale Idee.
    Da macht das frühstücken bestimmt gleich noch mehr Spaß ;-)
    Übrigens vielen Dank für deinen Post im Blog und vielen Vielen dank für´s Herzen.

    Lg
    Simone

    AntwortenLöschen
  8. Ist ein ganz tolles Rezept, merke ich mir auf jeden Fall. Manchmal backe ich auch zum Frühstück Karotten oder Kürbis-Muffins, früher hat der Kleine sie nur so verputzt, mittlerweile nicht mehr. Vielleicht muss zur Abwechslung etwas neues her ;) Und für uns als Vollkorn-und Körneresser ist dein Rezept genau das Richtige ;-)))
    Und danke für dein Kommentar :) Leider kann ich deine Frage nicht beantworten, da ich die Insa überhaupt das erste Mal genäht habe. Der Rock ist in der Gr.134/140 und mir kommt er gar nicht so groß vor. Vielleicht ist der Schnitt aus dem Buch wirklich bearbeitet so wie das Imke-Shirt, denn viele sagen, dass dieses Shirt aus dem Buch doch kleiner ausfällt als der alte Schnitt (steht auch auf meiner "würdegernausprobierenliste" :)...)

    Ganz liebe Grüße Natalie

    AntwortenLöschen

♥ Schön, dass du dir die Zeit
füreinen Kommentar nimmst ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...